Menütop
Zum Menü
StartseiteSocialMedia Facebook SocialMedia Instagram SocialMedia Youtube Whatsapp Googlemaps  

KONTAKT

Wormser Auktionshaus - Seit 1985®

Weinbrennerstraße 20

67551 Worms-Pfeddersheim


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

08:00 bis 12:00 Uhr

13:00 bis 16:30 Uhr


› Telefon: 06247 90460

› Telefax: 06247 904629

› Whatsapp +49 163 7173923

› info@wormser-auktionshaus.de

› www.wormser-auktionshaus.de


› Impressum

› Datenschutz


Tina Eckstein

Interview | Januar 2022

Tina Eckstein - Kunsthistorikerin im Kunsthandel M.A.

In diesem Interview stellen wir Ihnen unsere neue Mitarbeiterin Tina Eckstein vor. Sie ist Expertin für Spielzeug und Antiqitäten.


Wie ist Ihr Werdegang?

Nach dem Abitur hatte ich Lust auf etwas Praktisches. Daher schien eine Schreinerlehre die richtige Wahl zu sein. Ein anschließendes Studium der „Kunstgeschichte“ in Heidelberg vertiefte meine praktischen und theoretischen Kenntnisse. Ergänzend zu meinem Studium arbeitete ich im Bereich Gemälde- und Fassadenrestaurierung. Besonders imponierend waren die Restaurierungsarbeiten am Heidelberger Schloss und die Restaurierung von Holzmöbeln in der Jesuitenkirche. Auch die Restaurierungsarbeiten in Pfälzer Kirchen bleiben mir unvergesslich.


Während eines Freisemesters absolvierte ich in Stuttgart ein dreimonatiges Praktikum im Auktionshaus Nagel. So wuchs meine „Liebe“ für Auktionshäuser kontinuierlich. Jetzt war klar, wo es beruflich hingehen würde.


Nach meinem Studienabschluss folgte ein Volontariat am Düsseldorfer Auktionshaus Hargesheimer, später die Festanstellung als Kunsthistorikerin. Nach sechs Jahren führte mich mein beruflicher Werdegang weitere sieben Jahre in ein Pfälzer Auktionshaus mit Schwerpunkt „Spielzeug“.


Was machen Sie in der Freizeit?

Wenn es Corona zulässt, stöbere ich gerne mit meiner Familie auf Flohmärkten herum. Schnäppchen für alle zu entdecken, macht einfach Spaß. Freie Zeit habe ich als Mutter von zwei Kindern im Alter von 12 und 9 Jahren allerdings nicht wirklich. Oft stehen wir gemeinsam am Fußballfeld und feuern unseren Sohn und sein Team an. Ansonsten lese ich gerne, am liebsten einen spannenden Krimi.


Wie sind Sie zum Wormser Auktionshaus gekommen?

Auktionshäuser sind für uns Kunsthistoriker ein spannendes Gebiet. Es lag nahe, mich bei umliegenden Auktionshäusern umzusehen, weil ich im Kunsthandel tätig war. Besonders attraktiv wirkte auf mich schon immer das Wormser Auktionshaus. Für meine berufliche Neuorientierung war es schnell die erste Wahl. Und natürlich freue ich mich, dass sich auch die Geschäftsleitung für mich entschieden hat!


Wie sieht Ihr Tätigkeitsbereich aus?

Die Stelle von Alexandra Radmacher wird frei; sie verlässt nach langer Zeit leider das Auktionshaus. An der Seite von Herrn Enser kümmern wir uns dann gemeinsam um Spielzeug. Primär betrifft das die Bereiche Blechspielzeug, Militärspielzeug und Modellautos. Natürlich bleibe ich für unsere Kunden Ansprechpartnerin in allen Fragen rund um den Bereich Kunst und Antiquitäten. Das betrifft alle Anfragen bezüglich der Werteinschätzung von Spielzeugen, aber auch von Schmuck. Auch für unser Pfandleihhaus sind diese Einschätzungen von großer Relevanz.


Was ist die größte Herausforderung bei Ihrer Arbeit?

Die größte Herausforderung ist der Spagat zwischen erfolgreicher Auktion und zufriedenen Kunden. Unsere Aufgabe besteht darin, Kunden zu zeigen, dass wir als Auktionshaus gemeinsam mit ihnen an einem Strang ziehen. Konkret gesagt, wollen wir zusammen mit den Kunden als ein Team den bestmöglichen Preis erzielen.


Was macht für Sie das Wormser Auktionshaus als Arbeitnehmerin interessant?

Hier bekomme ich alle Abläufe mit und mache nicht nur die Expertise. Das wäre mir zu einseitig und auch zu langweilig! Hier kann ich mich in alle Bereiche eines Auktionshauses einbringen.


Was bietet das Wormser Auktionshaus seinen Mitarbeitern?

Das Auktionshaus bietet täglich abwechslungsreiche Arbeit und täglich neue Herausforderungen. Festgefahrene Abläufe gibt es nicht, dadurch bleibt die Arbeit immer lebendig. Ebenso freue ich mich über das tolle Team. Es hat mich herzlich aufgenommen und steht mir täglich mit Rat und Tat zur Seite. So wurde mir der Start erleichtert.


Was bedeutet Teamwork für Sie?

Es ist der wichtigste Grundstein meiner Arbeit. Hier arbeiten alle eng zusammen. Diese Arbeit wäre ohne ein gutes Team nicht möglich. Alle haben ein gemeinsames Ziel, erfolgreiche, hochwertige Auktionen erstklassig vorzubereiten und professionell durchzuführen.


Worauf freuen Sie sich jeden Morgen?

Jeder Tag ist abwechslungsreich und neu. Nie ist sicher, was an Arbeit auf der Tagesordnung stehen wird. Werden wir Gemälde anschauen oder recherchieren, eingereichte Exponate bewerten oder Kunden beraten? Manchmal bewerten wir Schmuck und Porzellan, dann beschäftigen wir uns wieder mit Blechspielzeug, Modellautos und Militärspielzeug. Alles muss bewertet, eingeordnet und beschrieben werden. Genau diese Vielfalt macht für mich täglich die Faszination und Freude an dieser Arbeit aus.



Spielzeug-Termine 2022

138. Spielzeug-Auktion

am 30./31. Aug./1./2. Sep. 2022

Einlieferungsschluss 15. Juli 2022


139. Spielzeug-Auktion

am 29./30. Nov. / 1./2. Dez. 2022

Einlieferungsschluss 14. Okt. 2022


Militaria-Termine 2022

70. Militaria-Auktion

am 3. September 2022

Einlieferungsschluss 8. Juli 2022


71. Militaria-Auktion

am 3. Dezember 2022

Einlieferungsschluss 7. Okt. 2022



Kunst-Termine 2022

16. Kunst-Auktion

am 30. August 2022

Einlieferungsschluss 15. Juli 2022


17. Kunst-Auktion

am 29. November 2022

Einlieferungsschluss 14. Okt. 2022



Numismatik-Termine 2022

12. Numismatik-Auktion

am 30. August 2022

Einlieferungsschluss 15. Juli 2022


13. Numismatik-Auktion

am 29. November 2022

Einlieferungsschluss 14. Okt. 2022